Fähigkeit zur Motivation

Suche im Glossar





Fähigkeit zur MotivationBegriff auf der Webseite suchen
... entsteht aus der Fertigkeit, sich in die Beweggründe und Handlungsmotive anderer einzufühlen und diese in Hinblick auf ein Zielbild derart anzuwenden, dass die Selbstmotivationsfähigkeit des Gegenübers aktiviert wird, so dass daraus ein zielführendes und freudvolles Handeln des Gegenübers resultiert. Dazu werden die Motive des Gegenübers bewusst oder unbewusst subjektiv richtig interpretiert und für die Entfaltung und Steuerung zielgerichteter Aktivität genutzt. Praktisch geht es vor allem darum, in Teams, Gruppen, Interessensgemeinschaften oder Abteilungen Menschen für das Erreichen eines Zieles zu gewinnen, also Commitment... bezeichnet das Ausmaß, in dem sich eine Person mit anderen Menschen oder einer bestimmten Organisation identifiziert und sich selbst den Zielen dieser Person oder Organisation gegenüber verpflichtet fühlt.
 
Commitment überschneidet sich sehr stark mit Loyalität und steht in einem engen Wirkungszusammenhang mit Arbeitszufriedenheit und Involvement.
 
Commitment ist daran erkennbar, dass sich die Person auch dann Zielen und Strategien verpflichtet fühlt, wenn kein äußerer Druck dies fordert, oder wenn äußerer Druck die Aufgabe des Zieles begünstigen würde.
, Begeisterung und Enthusiasmus zu aktivieren und aufrecht zu erhalten.