Graves Level

Suche im Glossar





Graves Level Begriff auf der Webseite suchen
Einteilungsmaßstab zur Klassifizierung und schnellen Erfassung des Entwicklungzustandes eines Unternehmens und der Personen in diesem Unternehmen.
 
Ähnlich wie Produkte einen Entwicklungszyklus durchschreiten, tun dies auch Organisationen und Individuen. Für eine gesunde und funktionelle Organisation ist das Zusammenspiel von Teilbereichen, die sich in unterschiedlichen Graves-Level-Ausprägungen befinden, wichtig.
 
In Abhängigkeit von Unternehmenskultur, Unternehmensgröße und Graves-Level des Unternehmens kann jeweils eine andere Verteilung der Graveslevel-Häufigkeit bei den Mitarbeitern sinnvoll sein.
 
Claire Graves verbrachte sein gesamtes berufliches Leben mit der Suche nach Gesetzmäßigkeiten in Veränderungen von Personen und Organisationen. Eine der vielfältigen Praxisanwendungen bei Organisationsentwicklungs-Projekten war die Entwicklung des Siemens-Leitbildes. Das Modell baut auf verschiedenen Entwicklungsstadien der Werte und Handlungsweisen von Personen, Teams oder Organisationen auf, die jedoch nicht gewertet werden. Es geht um die Passung von Werten, Strategien, Handlungen und den jeweiligen situationalen Umweltbedingungen.
 
Graves unterscheidet in seinem System acht Stufen (Level) der Entwicklung, die evolutionär durchlaufen werden. Das bedeutet, dass jeder von uns einzelne Stufen durchläuft und sich so je nach Umweltbedingung und eigener Persönlichkeit weiterentwickelt. Gleiches gilt für Teams, Organisationen und Unternehmen. Die einzelnen Entwicklungsstufen erfordern unterschiedliche Management-, Führungs-, Beratungs- und Kommunikationsstile.
 
Je nach Gesprächs- und Interaktionspartner und Zustand des organisationalen Systems sollten Berater in der Lage sein, Ihr Verhalten entsprechend anzupassen.